MENÜ

Sehen - Riechen - Genießen

Lassen Sie sich von dem reichhaltigen kulinarischen Angebot unserer Region begeistern! Die Lebensart der Menschen in Aquitanien zeigt sich im Besonderen auf den Märkten der Region. Die herrlichen Plätze der Bastiden, von Arkadenhäusern umsäumt, und alte Markthallen sind der Rahmen für die ausgesprochen vielfältigen Märkte.

Hier werden vorzügliche Landesspezialitäten wie Foie gras, Gäse- und Entenprodukte, schwarze Trüffel, Kastanien, Walnüsse, Erdbeeren und vieles mehr angeboten.

Zu Zeiten, wo Ökologie groß geschrieben wird, wo immer mehr Menschne "bio" essen, wo jeder versucht zu sich zu finden - da gibt es ein Land, in dem dies alles nicht "modern" ist, sondern wo es immer schon so war! Die Bewohner lieben ihr Land so sehr, dass man diese Liebe spürt, wenn man atmet, und schmeckt, wenn man die Erzeugnisse der Region kostet.

 

Großer Beliebtheit erfreuen sich die verschiedenen Abendmärkte in den Monaten Juli und August: Eymet, Duras, Creyesse - Kunsthandwerk, Weinverkostungen, kleine Aufführungen - sie bieten einen unwiderstehlichen Zauber.

 

Freitag morgens Ribérac - Trüffelmarkt im Dezember / Januar

Samstag morgens Bergerac, Perigueux und Sarlat - Trüffelmarkt im Dezember / Januar

 

Duras - Montag; im Juli und August Abendmarkt am Donnerstag

Castillion la Bataille - Montag

Libourne - Dienstag

Montpon - Mittwoch

Bergerac - Mittwoch; an jedem 1. Sonntag im Monat Trödelmarkt

Montpon - Mittwoch

Pellegrue - Mittwoch

Perigueux - Mittwoch

Sarlat - Mittwoch

Lalinde - Donnerstag

Eymet - Donnerstag; im Juli und August Abendmarkt am Dienstag

Monsegur - Freitag

Gensac - Freitag (kleiner Markt, Fischstand beim Supermarkt)

Bergerac - Samstag

Mussidan - Samstag

Perigueux - Samstag

Ste Foy la Grande - Samstag (einer der 100 schönsten Märkte Frankreichs)

Libourne - Sonntag

Bordeaux - Sonntag